1960er

Januar 1965
Konsul Dr. h. c. Gustav Schickedanz stiftet anlässlich seines 70. Geburtstages der Stadt Fürth für die Einrichtung einer Turnhalle an der Kiderlinschule 1 Mio. DM (511.291,99 €).

31. September 1965
Der Stadtrat genehmigt den Bau der Turnhalle.

23. Februar 1966
Erste Vermessungen für den Bau der neuen Turnhalle.

März 1966
Baubeginn der Turnhalle.

11. November 1966
Richtfest der Turnhalle.

22. September 1967
Einweihung der Turnhalle an der Kiderlinstraße und Benennung nach dem Ehrenbürger Dr. h. c. Gustav Schickedanz.

Dezember 1967
Erste Bemühungen um eine Erweiterung der Kiderlinschule.

17. März 1969
Erneuter Antrag auf Erweiterung der Kiderlinschule.

August 1969
Verordnung der Bezirksregierung von Mittelfranken:
Die in Fürth bestehenden christlichen Gemeinschaftsschulen und katholischen Bekenntnisschulen werden aufgelöst. An deren Stellen werden Volksschulen errichtet und die dazugehörigen Sprengel neu festgelegt.

1969/1970
Im Schulgebäude Kiderlinstraße werden ausschließlich Grundschulklassen untergebracht.

11. April 1969
Auftrag vom Schulreferat der Stadt Fürth an die Schulleitung, mit den zuständigen Stellen das Raumprogramm für den 2. Bauabschnitt einer 2-zügigen Hauptschule (5./6. Klassen 3-zügig) zu erstellen.